Beratung: Moderierte Gespräche

Eine erfolgreiche Zusammenarbeit bedarf einer konstruktiven Kommunikation. Aus verschiedenen Gründen kann diese eingeschränkt oder gestört sein. Können sich die Beteiligten nicht mehr in einer zielorientierten Art und Weise austauschen, ist eine Moderation des Gesprächs sehr hilfreich. Die moderierende Person gibt klare Rahmenbedingungen für die Gesprächsführung vor, schaut darauf, dass diese eingehalten werden, sich alle Beteiligten entsprechend einbringen können und somit eine Basis für einen erfolgreichen Austausch möglich wird.
Durch das Mitteilen von eigenen persönlichen Bedürfnissen, das Einnehmen von verschiedenen Sichtweisen sowie dem Finden von gemeinsam möglichen Nennern kann eine Zusammenarbeit ermöglicht werden.

Mögliche Themen

  • Unterschiedliche Sichtweisen über Zusammenarbeit, Regeln im Team
  • Unstimmigkeiten über Abläufe
  • Konflikthafte Situationen
  • Gegenseitige Erwartungen und Bedürfnisse klären

Moderierte Gespräche unterstützen z.B. bei

  • Wiedererlangung einer guten / fördern einer erfolgreichen Zusammenarbeit
  • Steigerung der Kommunikation
  • Fördern des gegenseitigen Verständnisses
  • Lösen von Konflikten

Dauer

2.5 bis 4 Std., wird im Vorgespräch geklärt und individuell abgestimmt

Ablauf

In einem Vorgespräch mit dem/der Auftraggeber/in wird die aktuelle Situation besprochen und der gewünschte Zustand geschildert. Einzelgespräche mit den Betroffenen dienen zur Vorbereitung auf das moderierte Gespräch. Im Gespräch werden die Sichtweisen und Bedürfnisse aufgezeigt, nach Möglichkeit konkrete Vorgehensweisen erarbeitet und das weitere Vorgehen gemeinsam festgelegt.
Abschluss bildet eine kurze Rückmeldung über den Prozess an den/die Auftraggeber/in.

Je nach Situation ist ein weiteres moderiertes Gespräch empfehlenswert. Dies wird nach individuellen Bedarf geplant.

„Konflikte löst man am besten, indem man sie gar nicht erst entstehen lässt.” Jerome Anders

smartahead: Coaching | Training | Development